Joint-Venture August Berlin

Als Joint-Venture, zusammen mit Becken, hat die HASPA PeB ein rund 47.400 m² großes Grundstück mit Entwicklungspotenzial in Berlin-Tegel erworben. Hier soll in den nächsten Jahren der Campus am Borsigturm entstehen.

Das Grundstück im Bezirk Reinickendorf zeichnet sich aus durch seine sehr gute Verkehrsinfrastruktur und die angrenzende Lage an den lebhaften Stadtteil Tegel. Dieser verfügt über eine hohe Aufenthalts-qualität mit Wassernähe und hat sich zu einem beliebten Wohn- und Wirtschaftsstandort entwickelt, an dem global agierende Unternehmen ihren Sitz haben.

Etwa 23.400 m² des Areals sind mit einem Verwaltungs- und einem Produktionsgebäude bebaut und bieten rund 18.800 m² Nutzfläche. Die weiteren 24.000 m² sind unbebaut.

Die Umgebung um den Borsigturm wird seit Mitte der 1990er-Jahre nach einem städtebaulichen Konzept von Claudio Vasconi neu entwickelt. Seitdem sind ein Hotel, mehrere Bürogebäude und ein Gründerzentrum entstanden. Hauptattraktion des ehemaligen Borsig-Areals sind die im Jahre 1999 zu einer Einkaufspassage umgebauten denkmalgeschützten Werkshallen.