Neuer Fernbahnhof Hamburg-Altona


Lage: Bisheriger S-Bahnhof Diebsteich

Fläche: ca. 5.500 m²

Nutzung: Büro, Hotel, Einzelhandel und Gastronomie

Büroflächen: ca. 9.850 m²

Hotel: ca. 209 Zimmer

Fitness: ca. 2.100 m²

Handel/Gastro: ca. 2.600 m²

Stellplätze: Tiefgarage für ca. 340 PKW, Fahrradparkhaus mit ca. 750 Stellplätzen

Fertigstellung: Ende 2023

Architekturbüro: Der Entwurf für das Bieterverfahren stammt von den Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp)

 

 

 

Am bisherigen Standort des S-Bahnhofs Diebsteich wird bis Ende 2023 der neue Fernbahnhof Hamburg-Altona realisiert. Architektonisches Highlight der städtebaulichen Entwicklung sind zwei weithin sichtbare Hochhäuser mit 58 und 76 Meter Höhe, die künftig die Silhouette von Altona prägen werden. Im nördlichen Hochhaus mit 15 Geschossen ist ein 3-Sterne-Hotel mit ca. 209 Zimmern und Sky-Bar geplant, im südlichen Hochhaus mit 20 Geschossen entstehen moderne Büroflächen. In einem dreigeschossigen Gebäuderiegel sind Einzelhandelsflächen, ein Fitnessstudio und ein Fahrradparkhaus mit 750 Stellplätzen vorgesehen. Besondere Akzente setzt eine 12 Meter hohe, teilverglaste Überdachung des Vorplatzes der bahneigenen Empfangshalle. Eine Tiefgarage unter dem Gebäudeensemble bietet ausreichend Parkraum.

Die HASPAPeB konnte in einem Joint Venture mit der Procom Invest das zweistufige EU-weite Bieterverfahren Ende September 2017 für sich entscheiden. An der gemeinsam gegründeten Käufergesellschaft ProHa Altona GmbH & Co. KG beteiligt sie sich unternehmerisch als Minderheitsgesellschafter. In Abstimmung mit der Stadt wird Anfang 2018 ein architektonischer Realisierungswettbewerb ausgelobt.

Hier finden Sie die Testentwürfe als PDF-Download >

 

Sie haben Fragen zum Projekt?

Ihre Ansprechpartnerin bei der HASPAPeB ist:

Sandra Kurzidem
Tel. 040 999 99 73 – 30
sandra.kurzidem@haspa-peb.de

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:

Sascha Lindemann
Tel. 040 88 21 532 – 30
sascha.lindemann@beilquadrat.de